Schnell…

bb-3

Erlaubst du dir, auch mal die Bremse zu ziehen? Innezuhalten und zu sein?

Deiner Freude zu folgen? 

Als mein 3. Kind geboren war und 3 Monate alt, starb mein Lebenspartner, völlig überraschend. Ich war von nun auf gleich in diesem neuen Leben, mit 3 Kindern und mir. Ich habe zum ersten Mal im Leben wirklich um Hilfe gebeten und erlebt, wie hilfsbereit meine Buddys um mich herum waren, so so tolle Menschen.

Mir fiel es die ersten Tage und Wochen schwer zu verstehen, dass für Andere das Leben, das Lachen, alles weiter ging, wo ich mich gefühlt in einem Slow Motion Film befand.

Und dennoch sah ich mir die Menschen um mich herum an, erlebte meine Kinder inmitten des Schmerzes und mich dazu und begriff, dass diese Aufgabe ein Teil von mir, von uns ist, aus dem ich erwachsen wollte und hören, sehen, fühlen wollte. 

Das erste Mal erkannte ich wieder, ein Gefühl, dass ich aus Kindheitstagen gut kannte, dass Gefühle in Wellen kommen und gehen. Ich beschloß, neu loszugehen und war neugierig auf diesen Weg. Immer wieder gab es Momente, an denen ich merkte, hier geht es so nicht weiter und die Richtung neu formulierte. 

Ich beschloss nochmal neu Ausbildungen zu machen: 

Yoga, Ayurveda, Human Design.

Heute bin ich an einem Punkt, an dem ich sagen kann, ich habe Werkzeuge für mich, die mich so sehr erheben und freuen, dass ich sie weitergeben darf. So kannst du in deinem Leben von Schicksalsschlägen sprechen oder von Aufgaben.

Aufgaben, die dir zuteil werden, weil du sie lösen kannst.

Höre zu, sei da! Teile deine Liebe und Aufmerksamkeit mit deinen Lieblingsmenschen.

Und jeder hat seine ganz eigene Aufgabe, seine ganz eigene Sicht & Wahrheit.

Sieh dir die Gaben dahinter an.

Nimm dir Zeit und finde deinen ganz eigenen Weg.

Ganz viel LIEBE!

Namaste!

Deine Bille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptiere ich die Blog Kommentar Datenschutzbedingungen.